ARCTIC F8 PWM PST CO - 80 mm PWM PST Gehä uselü fter fü r Dauerbetrieb | Case Fan mit PST-Anschluss (PWM Sharing Technology) + Doppelkugellager | Reguliert RPM synchron AFACO-080PC-GBA01

426 Kundenbewertungen
Verkauf
€4.47

:F8 Pro


Größe:80 mm


+


Produktbeschreibung

  • PERFEKTE LÜFTER-REGULIERUNG DURCH PWM: Die PWM-Funktion signalisiert über das Motherboard exakt mit welcher Geschwindigkeit der Lüfter laufen muss. Dies garantiert eine maximale Kühlleistung bei minimalem Geräuschpegel.
  • PATENTIERTE PWM SHARING TECHNOLOGY (PST) SENKT DEN GERÄUSCHPEGEL: Wenn du die Effizienz deiner Kühlung im PC verbessern willst, kannst du auch mehrere Gehäuselüfter parallel schalten (erst ab 10 Lüftern ist der Geräuschpegel erst doppelt so laut). Nur was hilft dir das wenn sie nicht miteinander arbeiten? Die PST Funktion stellt sicher, dass alle Gehäuselüfter auf ein Signal arbeiten. Zum Beispiel teilst du dein CPU Kühler PWM Signal und stellst damit sicher, dass deine Gehäuselüfter nur hoch und runterdrehen, wenn es nötig ist.
  • INNOVATIVES DESIGN FÜR LEISE UND EFFIZIENTE BELÜFTUNG: Das innovative Design der Lüfterblätter verbessert den Luftfluss und die Möglichkeiten für eine deutlich effizientere Belüftung. Das Lüfterrad wurde mit dem Fokus auf einen minimalen Geräuschpegel entworfen und bietet einen verbesserten Luftfluss und Druck.
  • LÄNGERE BETRIEBSDAUER MIT DEM DOPPELKUGELLAGER: Die Premiumqualität des Doppelkugellagers erlaubt einen Dauerbetrieb 24/7 ohne Abstriche in der Leistungsfähigkeit. Dreck und hohe Temperaturen machen diesem Lager sehr viel weniger aus als gewöhnlichen Gleit- oder Kugellagern. Deswegen ist das Doppelkugellager die perfekte Wahl, wenn man seinen dauerhaften Betrieb sicherstellen möchte. Das CO verlängert die Lebensdauer von Gehäuselüftern um das fünffache, verglichen mit Modellen, die herkömmliche Lager nutzen.
  • INDIVIDUELLE INSTALLATION: Warme Luft wird aus dem Gehäuse herausgepustet. Kalte Luft wird von außen in das Gehäuse eingezogen.

Über ARCTIC

 

ARCTIC ist ein führender Hersteller von geräuscharmen PC-Kühlern und Komponenten und hat den Trend zu leisen Kühlsystemen initiiert und nachhaltig geprägt. Neben einem umfangreichen Sortiment an CPU- und GPU-Kühlern bietet ARCTIC hochwertige Monitorarme und Wandhalterungen sowie eine Audioproduktlinie.

Das von Gründer Magnus Huber geführte Unternehmen mit Standorten in Deutschland, Hong Kong und den USA überzeugt PC-Enthusiasten in mehr als 45 Ländern mit innovativen und benutzerfreundlichen Produkten, hoher Qualität und fairen Preisen. Seit mehr als 15 Jahren steht ARCTIC für angenehmes Arbeiten am Computer, besten Service und persönlichen Support.


Kundenbewertungen(426)

Bewertung schreiben
Klaus H.
4. September 2017
In meinem Lenovo M91P Mini-Tower war der Lüfter-Bär los! ;-) Ein unangenehmes Surren und Klackern trübte den Eindruck
vom leisen PC nach Einbau einer SSD noch immer.
Der Krawall der alten Seagate Barracuda war fort.
Doch der Lüfter vom Lenovo Kühler wollte kein silent Fan sein.
Nach dem Zerlegen und Ölen mit Teflonspray war er wohl etwas leiser, doch das Geräusch vom Kugellager war noch
immer unzufriedenstellend.
Ich hatte schon sehr gute Erfahrungen mit Noiseblocker Lüftern gemacht, doch die waren für die XBox und dringendst
notwendig, um die Ohrenschmerzen weg zu kriegen, die nach langem Spielen von hinten unter die Schädeldecke gekrochen sind.
Da war mir der Preis von 15€ pro Stück egal.
Eine 120er XL1 für ein umgbautes Netzteil und ein 140 XL1 für die XBox selber waren eine notwendige und
wohltuende Investition.
Nun brummt die XBox nur noch ganz leise vernehmbar vor sich hin.

Doch für den Noiseblocker Lüfter 15€ zahlen, wenn ein neuer Arctic Kühler komplett nur 7€ kostet? No Go!
Nach kurzer Recherche und der öfter vernommenen Streuung bei der Lautstärke habe Ich dann einfach mal die 3€ für
den Arctic F8 riskiert.
Was soll Ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht.
Der F8 ist echt viel leiser als der alte Lüfter und kühlt die CPU auch noch um ein paar Grad mehr.
Die alte Wärmeleitpaste wurde übrigens auch mit Arctic MX2 erneuert.
Nun ist der PC wirklich leise. Kein Lagerklackern und kein Surren dank 9 Flügeln und einer ziemlich glatten Flügeloberfläche.
Ein niederfrequentes Luftrauschen ist bei totaler Stille noch vernehmbar. Das ist auch gut so
Denn sonst vergißt man noch, das Teil abzuschalten. ;-) Und weil Ich gerade in Fahrt war mit Geld ausgeben ;-), kamen noch
2 weitere Lüfter auf die Einkaufsliste. Einmal einer für das originale LiteOn 280Watt Netzteil. Ein Arctic F8 TC.
Diesmal jedoch mit Thermosteuerung, die auch toll funktioniert (mit Fön getestet).
Der F8 TC ist etwas lauter als der F8 bei 12 Volt und hatte auch im Idle ein leichtes Lagergeräusch, daß nach ein paar Tagen aber ziemlich weg war. Das kann man lassen.
Was man nicht lassen kann, war der Arctic F9. Der sollte den alten Foxconn 92mm Lüfter ersetzen.
Der F9 ist im Idle vom Luftwirbel her zu laut und hat ein ziemlich deutliches Klackern vom Motor oder auch Lager her.
Also bleibt das gute alte Stück von HP nach der Revision weiter im Einsatz. Und der F9 kommt in den Keller.
Denn zum Zurückschicken sind die 3 Euro für das Teil zu wenig.

Schade, daß der tolle Eindruck vom F8 sich beim F8TC und F9 nicht so positiv fortgesetzt hat. Wird wohl die Serienstreuung sein.
Denn alle 3 sind ziemlich gleich gebaut.
Leider sind alle 3 ohne Öffnung für das Lager gebaut, sodaß man keinen Rettungsversuch mit etwas putzen und Ölen machen kann.
Aber für 6€ (3€ Lehrgeld für den F9) für die 2 brauchbaren Lüfter und 6€ für die Wärmeleitpaste wurde die Lautstärke doch auf
ein zufrieden stellendes Maß herabgesetzt. Das Experiment mit den billigen Lüftern ist insgesamt geglückt.
Bei happigen Sachen werde Ich in Zukunft aber trotzdem nur die Noisblocker einbauen. Da ist mehr Verlaß auf die Qualität.
Frankenland01
9. November 2017
Ich nutze seit über 10 Jahren Lüfter von Arctic Cooling in meinen diversen Rechnern. AC stand seit je her für leise Lüfter. Wer seinen PC als Home-Cinema oder Mediacenter im Wohnzimmer nutzen möchte, der benötigt eine leise Kühllösung, um nicht gestört zu werden.

Mit den AC Lüftern, insbesondere denen aus der Silent-Reihe, kann man fast nichts falsch machen. Ich verwende diese wenn möglich immer paarweise. D.h. ein Lüfter bläst "kalte" Frischluft (z.B. von vorne oder unten) in das Gehäuse und ein weiterer Lüfter bläst die aufgewärmte Luft hinten, z.B. in der Nähe des Netzteils oder CPU, aus dem Gehäuse heraus. Dadurch entsteht ein kontinuierlicher Luftstrom.

Man benötigt für Standard-PCs oftmals gar keine hochdrehenden und damit relativ lauten Lüfter, sondern es genügt oftmals lediglich einen kontinuierlichen Luftstrom zu erreichen.

Die AC Lüfter sind für mich seit je her die beliebtesten Lüfter. Zudem ist der äußerst günstige Preis sehr verlockend.
M.E.
12. Januar 2018
Positiv:
- sehr hoher Luftstrom
- gute Verarbeitung
- kleine Verpackung

Negativ:
- sehr laut auch schon im niedrigen Drehzahlbereich.

Ich wollte mit dem Lüfter einen Noname OEM Lüfter austauschen, allerdings war ich von der Lautstärke negativ überrascht. Schon im unteren Drehzahlbereich war der Lüfter wesentlich lauter als der nicht geregelte Noname Lüfter im wesentlich höherem Drehzahlbereich. Der Begriff Flüsterleise trifft meines Erachtens nach an dieser Stelle nicht zu. Wer einen ordentlich verarbeiteten Lüfter mit hoher Wirkleistung sucht, der wird sich mit diesem anfreunden können. Für mich war die Lautstärke ausschlaggebend und daher war es nicht der passende Lüfter für mich.
Frankenland01
9. November 2017
Ich nutze seit über 10 Jahren Lüfter von Arctic Cooling in meinen diversen Rechnern. AC stand seit je her für leise Lüfter. Wer seinen PC als Home-Cinema oder Mediacenter im Wohnzimmer nutzen möchte, der benötigt eine leise Kühllösung, um nicht gestört zu werden.

Mit den AC Lüftern kann man fast nichts falsch machen. Ich verwende diese wenn möglich immer paarweise. D.h. ein Lüfter bläst "kalte" Frischluft (z.B. von vorne oder unten) in das Gehäuse und ein weiterer Lüfter bläst die aufgewärmte Luft hinten, z.B. in der Nähe des Netzteils oder CPU, aus dem Gehäuse heraus. Dadurch entsteht ein kontinuierlicher Luftstrom.

Ich muss allerdings sagen, dass man diese TC, also temperaturgesteuerten Lüfter, eigentlich nicht benötigt. Wenn man sich wirklich die Aufgabe gesetzt hat, einen Super-Silent-PC zu bauen, dann ja. Aber man sollte bedenken, dass dieser TC Lüfter in seiner Höchstdrehzahl durchaus hörbar wird.

Ich hatte bereits früher die temperaturgesteuerten AC Lüfter verbaut. Die alten Modelle (vor über 10 Jahren) hatten anfangs immer ein leichtes Pfeifgereäusch, bevor die Drehzahl anstieg. Das war etwas nervig. Bei diesen Modellen ist mir das nicht aufgefallen. Lediglich in manchen kurzen Drehzahlpassagen ein leichtes Klackern. Das kann sich aber auch mit der Zeit geben. Alles in allem sehr gut.

Man benötigt für Standard-PCs oftmals gar keine hochdrehenden und damit relativ lauten Lüfter, sondern es genügt oftmals lediglich einen kontinuierlichen Luftstrom zu erreichen.

Die AC Lüfter sind für mich seit je her die beliebtesten Lüfter. Zudem ist der äußerst günstige Preis sehr verlockend.
Ich würde aber, wie bereits gesagt, direkt zu den Silent-Lüftern von AC greifen.

Wer allerdings die Temperatur im Gehäuse effizient steuern will, sollte vielleicht zu den Modellen mit PWM greifen.